Wer bin ich noch?! 1

„Wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist.“

Henry Ford

Dies ist ein Plädoyer dafür, öfter mal etwas Neues auszuprobieren,

  1. weil es das Leben definitiv interessanter macht und
  2. weil es uns hilft, als Mensch zu dem zu werden, der wir wirklich sind, von dem wir aber vielleicht bislang noch gar nicht geahnt haben, dass er in uns steckt.

Es ist nichts dagegen einzuwenden etwas beizubehalten, das gut läuft (never change a winning horse), es geht vielmehr darum, an der einen oder anderen Stelle im Leben mal (im Kleinen oder Größeren) etwas Neues auszuprobieren. Das muss nicht unbedingt gleich einen Jobwechsel bedeuten – auch in unserem bestehenden Job können wir uns manchmal neu erfinden, Veränderungen anstoßen, Impulse geben und zusätzliche Verantwortung übernehmen. Im besten Falle macht uns ein ein wenig eingefahrener Job dann auch gleich wieder viel mehr Spaß.

Als Stefan mich gefragt hat, ob ich bei Gesundheit to go dabei sein möchte, da habe ich auch zuerst gedacht: Das habe ich ja so noch nie gemacht, wer weiß, ob ich dafür geeignet bin. Nach kurzer Zeit bin ich aber schon mehr als froh, angenommen und meine Fühler in diese Richtung ausgestreckt zu haben, denn ich liebe es zu schreiben (schon immer), und ich bin generell ein sehr interessierter Mensch (gerade in Bezug auf alle möglichen gesundheitsrelevanten Themen). An einem Gesundheitsblog mitzuschreiben liegt doch damit quasi auf der Hand. Und für mich persönlich ist es eine große Chance, mich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Ich traue mich zu veröffentlichen, was ich schreibe, ich nehme Kontakt mit Menschen auf, deren Idee oder Vision mich interessiert, ich interviewe sie. Das alles hätte ich mir noch vor einem Jahr nicht vorstellen können. Und wer weiß, auch diese Aufgabe wird vielleicht wieder neue Türen öffnen, wenn ich mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehe und mich traue, auch einmal aus meiner Komfortzone herauszutreten. Denn genau dort, außerhalb unserer Wohlfühlzone, dort liegt die Chance, sich selbst neu zu entdecken.

Dasselbe gilt für unser Privatleben. Ein neues Hobby, ein DIY-Projekt, eine besondere Reise – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, unseren Erfahrungshorizont zu erweitern.
Reicher wird es uns in jedem Falle machen, egal ob wir dabei ein neues Talent entdecken und uns vielleicht sogar gänzlich neu erfinden, oder ob wir erkennen, dass es zwar den Versuch wert war, mehr aber auch nicht. ;-)

Stöbere zu diesem Thema gerne auch nochmal hier:

Warum Reisen gut ist für die Persönlichkeitsentwicklung

Die 10 wichtigsten Glücksfaktoren

Glück ist Deine Entscheidung

 

One comment on “Wer bin ich noch?!

  1. Pingback: You can‘t always get what you want ← Gesundheit to go

Leave a Reply

  

  

  

 

Folge uns auf Facebook & Google+

Folge uns jetzt auf Deinen beliebtesten sozialen Netzwerken und erhalte immer die neuesten Infos rund ums Thema Gesundheit!

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook: