Meditation 11

In dieser schnelllebigen und hektischen Zeit ist es sehr wichtig sich immer wieder Zeit für sich zu nehmen und bei sich zu sein, um gesund zu bleiben. Im „normalen“ Leben sind wir ständig im Außen, müssen funktionieren. Umso wichtiger, dass wir uns Zeit nehmen für uns. Zeit, in der wir bei bzw. in uns sind.

Die Gehirnforscher unterscheiden mehrere Zustände der Gehirnaktivität, die man mittels Elektoencephalogramm (EEG, Messung der Hirnströme) messen kann. Die verschiedenen Aktivitäten werden mit griechischen Buchstaben benannt. Zwei dieser Zustände möchte ich hier kurz ein wenig erläutern.

Der Zustand Ihres Gehirns beim Lesen dieses Blogposts und im „normalen“ wachen Zustand ist der sogenannte Beta-Zustand. Dabei ist der Körper mehr oder minder angespannt, die Aufmerksamkeit ist nach außen (nämlich auf diesen Artikel) gerichtet und der Verstand verarbeitet und beurteilt das Gelesene mit allem, was ihm bekannt ist (zum Glück überwiegend unbewusst).

Ein anderer Zustand ist der Alpha-Zustand. Dabei ist der Körper entspannt, die Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet und der Verstand ist „nur“ damit beschäftigt zu beobachten. Da unser Verstand immer nur eine Sache gleichzeitig machen kann, ist er nicht mehr in der Lage zu bewerten. Dieser Zustand wird zum Beispiel durch Meditation trainiert.

Wichtig bei der Meditation ist, dass sie auf das Innen ausgerichtet ist. Ich also beispielsweise meinen Atem beobachte und mir nicht einen schönen Sandstrand mit Palmen (außerhalb von mir) vorstelle.

Meditation hat viele positive Effekte bei regelmäßigem Praktizieren. Unter anderem weiß man, dass es (fast) unmöglich ist eine Migräne zu entwickeln oder zu behalten, wenn man regelmäßig im Alpha-Zustand ist bzw. meditiert.

Da viele Menschen wenig Zeit haben, hat Martin Boroson eine Ein-Minuten-Meditation entwickelt. Diese beiden YouTube-Videos zeigen und erklären diese Form der Meditation (das zweite Video beinhaltet lediglich die Meditation, das erste zusätzlich die Einführung und Erklärungen). Wer sich darüber hinaus für diese Art der Meditation interessiert, dem sei dieses Buch zum Thema empfohlen: One Moment Meditation: Stille in einer hektischen Welt

Ich wünsche viel Erfolg und Spaß beim Meditieren!

 

 

11 thoughts on “Meditation

  1. Pingback: Entspannung ← Gesundheit to go

  2. Reply Marius Okt 6,2013 13:52

    In dem Video wird gesagt, dass man die 1 Minütige Meditation niemals mehr als eine minute machen soll. Das man sonst schummeln würde und sich nichts beweisen müsste.
    Auch wenn es gut läuft, wird die Effektivität bei Zeitüberschreitung sonst bei dieser Technik gesenkt?

    Danke und lieben Gruß

    • Reply Stefan Okt 7,2013 16:49

      Meiner Meinung nach kann man, wenn man eine Minute beherrscht, die Zeit ausdehnen. Der eigentliche Sinn liegt allerdings eher daran, diese Meditation lieber oftmals als lange zu machen.

  3. Pingback: Erfolgreiche Menschen… ← Gesundheit to go

  4. Pingback: Entspannung im Alltag – einmal richtig Abschalten ← Gesundheit to go

  5. Pingback: Willensstark in den Tag ← Gesundheit to go

  6. Pingback: Der Magensäure-Test ← Gesundheit to go

  7. Pingback: 5 Schritte zur Meditation ← Gesundheit to go

  8. Pingback: Podcast Episode 1- Entspannung - Gesundheit to go

  9. Pingback: Bedingungslose Liebe erfahren ← Gesundheit to go

  10. Pingback: Atem ist Leben. ← Gesundheit to go

Leave a Reply

  

  

  

 

Folge uns auf Facebook & Google+

Folge uns jetzt auf Deinen beliebtesten sozialen Netzwerken und erhalte immer die neuesten Infos rund ums Thema Gesundheit!

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook: