Credits: Silke Schlotz

 

In der 112. Episode geht es um das Thema „Coaching bei Bulimie in der Partnerschaft und Familie“.

„Erst wenn du weißt, wer du sein willst, kannst du es werden.“

Bernadeta Salini ist Coach für von Bulimie Betroffene und hat sich auf die Arbeit mit Betroffenen und ihren Partnern spezialisiert. In dem Interview spricht sie mit Marret Vögler-Mallok über ihre eigene Betroffenheitsgeschichte und wie sie die Bulimie für sich als Geschenk angenommen hat. Wer Bernadeta zuhört, der spürt sofort, dass sie ihren Herzenswunsch lebt.

Wenn du mehr zu ihr und ihrer Arbeit erfahren möchtest, dann hör gerne in das Interview rein, um unter anderem zu erfahren:

  • wie sie es geschafft hat, einen Weg aus der Bulimie-Erkrankung zu finden
  • warum die eigene (Ex-)Betroffenheit für die Arbeit als Coach hilfreich ist
  • warum es für ihren Heilungsweg so wichtig war bzw. ist, die eigene Betroffenheit öffentlich zu machen
  • worum es in dem bald erscheinenden Buch „Seelenkannibalin“ geht
  • was die Teilnehmer/- innen eines neu konzipierten Workshops für Betroffene und Partner erwartet und
  • warum es so wichtig ist, das Thema Selbstwert schon in der Schule positiv zu belegen.

Wer Bernadeta und ihre Arbeit näher kennenlernen möchte, der schaut gern hier vorbei.

Hier nun also Folge 111 zum Thema “Coaching bei Bulimie: Weg in die Freiheit“:

iTunes-Link

Stitcher-Link

 

In dieser Episode erwähnte Links zur Podcast-Episode:

Möchtest Du ab heute keine Episode mehr verpassen, so abonniere ganz einfach den Podcast auf iTunes. Somit erhältst Du automatisch und kostenlos jede neue Folge auf Dein iPhone, iPad, iPod oder Computer.

 

Wir benötigen jetzt noch Deine Unterstützung!

Falls Dir der Podcast gefallen hat, bitten wir Dich herzlich darum Dir einige Minuten Zeit zu nehmen und eine gute Bewertung bei iTunes abzugeben, im Optimalfall sogar einen schriftlichen Kommentar zur Episode.

Wir danken Dir dafür vielmals, denn so kommen wir unserem Ziel, mehr Gesundheit in die Welt zu bringen, ein Stückchen näher, da iTunes bei vielen positiven Bewertungen, den Podcast bewirbt und er in den Ranglisten nach oben kommt und so gut gefunden werden kann. Vielen Dank!

Diese Beiträge könnte Dir ebenfalls gefallen: