Atem ist Leben.

„Einatmend weiß ich, dass ich lebendig bin. Ausatmend weiß ich, dies ist ein wundervoller Moment.“

Atem ist Leben. Wir brauchen die Luft zum Leben. Atem ist gewissermaßen auch ein Spiegel für unseren Gemütszustand. Sind wir gestresst, angespannt oder haben Angst, so atmen wir schnell und flach. Und weil wir schnell und flach atmen, fühlen wir uns noch gestresster, angespannter, ängstlicher.

Sind wir uns dieser Zusammenhänge bewusst und üben wir regelmäßig, langsam und tief zu atmen, so werden wir merken, dass die richtige Atmung eine einfache, weil selbst anzuwendende Technik zur positiven Beeinflussung unseres Gemütszustandes ist:

 

Ich atme ein – ich bin lebendig.

Ich atme aus – das Leben ist schön.

 

Stress, Anspannung und Unruhe/Ängstlichkeit hat so keine Chance. Heute schon „richtig“ geatmet?!

In der Heil- und Chiropraxis hängt im Wartezimmer ein Poster des wunderschönen Magazins Flow (siehe Bild): Die 3-Minuten-Atempause. Wer als Patient/- in Platz nimmt, der wird daran erinnert, wie wichtig es ist, sich seines Atems bewusst zu werden. Wer mehr zum Atemkreislauf lesen möchte, der kann einmal bei Yogaworld vorbeigucken:

https://yogaworld.de/atemkreislauf/

 

Und hier finden Interessierte artverwandte Artikel auf unserem Blog:

 

Leave a Reply

  

  

  

 

Folge uns auf Facebook & Google+

Folge uns jetzt auf Deinen beliebtesten sozialen Netzwerken und erhalte immer die neuesten Infos rund ums Thema Gesundheit!

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook: