_DSC0880Durch die E-Mail eines Bloglesers (vielen Dank nochmal an dieser Stelle, Hartmut), bin ich auf Angie Holzschuh und ihre Methode der totalen Wirbelsäulenregeneration hingewiesen worden.

Zitat von Hartmut: „Habe mir im Mai von ihr mal meine Wirbelsäule prophylaktisch ausrichten lassen. Das war ein Oh-ha Erlebnis…..“

Natürlich machte mich das neugierig und freudig zugleich. Ich liebe es, mich mit Euch auszutauschen und bin für jeden Tipp und jede Idee dankbar.

Ich suchte also sofort Angies Homepage auf (Link), schaute mich um und sah, dass es eine Therapeuten-Ausbildung gibt. Der nächste Termin passte gut, denn nachdem ich mir das Video zur totalen Wirbelsäulenregeneration angesehen hatte (Link), interessierte mich die Methode noch mehr.

Ich konnte alles gut nachvollziehen und aufgrund meiner Erfahrungen der letzten Jahre bestätigen.

So saß ich in einer kleinen Gruppe von Therapeuten aus ganz Deutschland in Heilbronn in der Ausbildung und erfuhr sehr schnell live wieviel Potenzial diese Herangehensweise hat.

Ich liebe Methoden, die jeder nach Erlernen selbst an sich anwenden kann. Angies Methode ist genau so eine, was sich auch darin niederschlägt, dass sie immer wieder Patientenseminare, sogenannte „Events“ (Link), veranstaltet, in denen Schmerzpatienten lernen, sich selbst die Wirbelsäule wieder auszurichten und damit in die Schmerzfreiheit zu gelangen.

Jeder kann sehr schnell selbst an seiner Wirbelsäule arbeiten, wenn er oder sie es auf einem Event oder durch einen ausgebildeten Therapeuten gelernt hat, und damit seinen Körper sehr positiv beeinflussen und das nicht erst, wenn bereits Rückenschmerzen bestehen.

Und wer von Euch noch etwas mehr wissen möchte, auf Anwies Webseite viele Filme zum Thema kostenlos ansehen (Link).

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

 

Folge uns auf Facebook & Google+

Folge uns jetzt auf Deinen beliebtesten sozialen Netzwerken und erhalte immer die neuesten Infos rund ums Thema Gesundheit!

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook: